Review: Petzl Tactikka +RGB

img_3636

Petzl Tactikka +RGB

Wenn man lange genug ein ordentliches EDC mit sich herumträgt  und auch benutzt, dann ist das persönliche Umfeld oft schon einiges gewöhnt. Das Taschenmesser ist längst akzeptiert, nachdem man es schon etliche Male “nur ganz kurz” verleihen musste um etwa Pakete zu öffnen, die Taschenlampe hat schon so manchen Abend gerettet wenn im Hausflur mal wieder das Licht nicht funktionierte oder jemand den Schlüssel auf dem Weg zur Bushaltestelle verloren hat, und Pfefferspray ist schon lange nichts mehr, das man irgendwem erklären müsste.

Vor einige Wochen allerdings erntete ich viele verwirrte Blicke für meine Petzl Tactikka +RGB: “Eine Stirnlampe?! Wofür denn das?”

Wofür eigentlich?

Eine Stirnlampe halte ich zwar nicht für einen unabdingbaren Teil des tatsächlichen EDCs, also den wirklich alltäglichen Hosentascheninhalt, aber halte sie trotzdem für eine extrem praktische Sache. Eine kleine Lampe ist im Alltag häufig eine große Hilfe, weswegen sie auch von vielen täglich mit sich geführt wird. Eine Stirnlampe hat einige Vorteile gegenüber einer klassischen Taschenlampe. Man kann sie benutzen und hat trotzdem die Hände frei, das ist praktisch wenn man zum Beispiel nachts etwas sucht oder einen Reifen wechseln muss, wenn man in einer dunklen Ecke des Wohnzimmers Lautsprecherkabel an den Verstärker anschließen muss, oder wenn man sich einen kleinen Gegenstand genauer ansehen möchte, aber die Lichtverhältnisse nicht besonders gut sind. Natürlich kann man auch einfach seine Taschenlampe in den Mund stecken und kurz so arbeiten, aber das ist schnell unbequem, oft nicht sehr hygienisch und sieht blöd aus, wenn es nicht sogar gefährlich ist. Außerdem ist eine Stirnlampe beim Joggen oder Wandern im Dunkeln sehr viel praktischer als eine Taschenlampe, denn man leuchtet automatisch sein Sichtfeld aus, ohne dass man dafür die Arme bräuchte.

Auftritt Petzl

Die französische Marke Petzl ist beinahe ein Deonym für hochwertige Stirnlampen, allerdings ist sie ebenso bekannt für hochwertige Kletterausrüstung und andere Ausrüstungsgegenstände. Der Gründer von Petzl, Fernand Petzl, war eine Koryphäe des Höhlenwanderns und des Bergsteigens, unter seiner Aufsicht wurde 1973 die erste Stirnlampe für Kletterer entwickelt, seitdem stellt Petzl hochwertige Stirnlampen her.

Der tacticool-Bonus von Stirnlampen ist offensichtlich, Petzl bietet eine komplette “taktische” Produktlinie und Petzl-Lampen und -Handschuhe finden sich sehr häufig im Einsatz dort, wo es auf die Qualität der Ausrüstung wirklich ankommt. Petzl hat mir freundlicherweise einen ihrer Klassiker in der taktischen Ausführung zur Verfügung gestellt, die Petzl Tactikka +RGB.

Die Tactikka +RGB

Die Tactikka +RGB entspricht grundlegend der Petzl Tikka, allerdings ist sie heller und bietet drei weitere Farbmodi. Die Lampe bringt 120 Lumen, im kurzzeitig nutzbaren Boost-Modus sogar 140, und läuft mit AAA-Batterien. Diese Batterien sind problemlos überall zu bekommen, auch im Urlaub oder auf dem platten Land. Mit Batterien bestückt wiegt die Lampe keine 100g und ist kaum größer als eine Streichholzschachtel, wenn auch etwas dicker. Die Bedienung ist denkbar einfach, es gibt einen großzügigen Knopf, mit dem durch einfaches, kurzes Drücken, langes Drücken oder mehrmaliges, kurzes Drücken zwischen den verschiedenen Modi umgeschaltet werden kann.

Mit dem mitgelieferten elastischen Stirnband lässt die Lampe sich sehr bequem tragen, das Band lässt sich auf sehr viele verschiedene Kopfumfänge einstellen und recht simpel öffnen, was jedoch nicht versehentlich passieren sollte, wenn der Verschluss nicht vollend ausgeleiert ist.

Die Lampe ist bedingt wasserdicht und regenfest, ebenfalls kann sie auf fünf Positionen nach vorne gekippt werden, wenn man zum Beispiel etwas lesen möchte oder andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden möchte.

Die Leuchtmodi

Die Tactikka verfügt über drei Modi für Weißlicht, das Interface beginnt beim Einschalten mit dem “gruppenfreundlichen” Modus, welcher es erlaubt in einer Gruppe andere nicht zu blenden und zum Beispiel Karten zu lesen, ohne sich dabei zu blenden. Für die Fortbewegung gibt es zwei weitere Modi, der zweite Modus besteht aus einem fokussierten Lichtkegel in relativ naher Distanz und einer breiter ausgeleuchteten “Basis” auf dem Boden vor einem selbst, der dritte Modus ist ähnlich, besitzt aber einen deutlich helleren Fokus, der deutlich weiter ausleuchtet. Durch einen “Doppelklick” kommt man in den Boost-Modus, der für zehn Sekunden mit maximaler Leuchtkraft die Distanz ausleuchtet.

Zusätzlich dazu verfügt die Tactikka +RGB über rotes, grünes und blaues Licht. Das farbige Licht ist relativ schwach und besitzt den Vorteil, nicht ganz so weit sichtbar zu sein wie weißes Licht. Das ist für den zivilen Anwender natürlich eine Spielerei, ich konnte aber das rote Licht erfolgreich einsetzen, um im Kino Naschwerk aus meinem Rucksack zu kramen, ohne die anderen Besucher zu stören. Das farbige Licht lässt sich außerdem in einen Intervallmodus schalten, praktisch um auf sich aufmerksam zu machen, etwa beim Radfahren oder um sich beim Nachtwandern nicht zu verlieren.

Batteriemanagement

Die Tactikka +RGB kann dank der Constant Lighting-Technologie die Batterien fast bis zum Ende der Ladung so nutzen, dass die Helligkeit gleich bleibt. Wenn Die Batterien dann tatsächlich beinahe leer sind, schaltet die Lampe automatisch auf rotes Licht um und ermöglicht so eine maximale Leuchtdauer mit der vorhandenen Ladung.

Die Tactikka +RGB ist relativ sparsam im Verbrauch. Trotz allerlei Herumspielen und regelmäßigem Gebrauch zum Laufen bei Nacht konnte ich meinen ersten Satz Batterien in etwas mehr als zwei Monaten noch nicht komplett entleeren.

Meine Erfahrungen mit der Lampe

Die Lampe wurde von mir beinahe täglich herumgetragen und mehrmals in der Woche benutzt. Sie ist kompakt genug um in einem Rucksack oder einer Cargo-Hosentasche angenehm getragen werden zu können, ohne dass sie viel Platz wegnimmt. Ich habe sie meist in meiner Jackentasche getragen.

Das Stirnband passt problemlos auf meinen Kopf Kategorie “Bummsbirne” aber auch meiner Freundin passte die Lampe nach einigen Handgriffen sehr gut. Das Gewicht der Lampe stört nicht, auch nicht beim Laufen, ebenfalls sitzt das Stirnband sehr angenehm und wird nicht versehentlich weiter oder enger.

Die Leuchtmodi haben sich für mich ebenfalls bewährt, der erste Weißlichtmodus ist ausgezeichnet geeignet um im Dunkeln zu lesen oder etwas aufzuschließen, die beiden Bewegungsmodi sind wirklich gut. Ich konnte im zweiten Modus gut durch die mäßig gut beleuchteten Straßen und Parks Berlins laufen und habe gelegentlich in Modus drei gewechselt, wenn ich tatsächlich etwas in der Distanz sehen wollte. Die Farbmodi habe ich persönlich nur selten benutzt, vermutlich gibt es für diese aber eine Menge guter Anwendungen.

Die Möglichkeit, die Lampe nach vorne abzukippen ist klasse und erleichtert die Benutzung immens.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer Stirnlampe ist, die einfach zu bedienen, vielseitig, pflegeleicht (besonders in Sachen Batterien) und sparsam ist, die nicht unbedingt ganze Straßenzüge ausleuchten muss, dem kann ich die Tactikka +RGB nur empfehlen. Sie ist problemlos im Alltag mitzuführen und man bemerkt sie wirklich nicht oft.

Wer eine Stirnlampe zum Wandern oder Laufen braucht, dem kann ich diese Lampe auch wirklich empfehlen, besonders auch, weil sie über einen Modus verfügt, mit dem man andere Menschen nicht zwingendermaßen blendet.

Die Farbauswahl, ja, es gibt Camouflage, und der operator-Bonus machen die Lampe außerdem wirklich tacticool, ohne dass sie dadurch besonders teuer würde. Auch hier gibt es einen Daumen hoch von mir.

Disclaimer: Auch wenn Hersteller oder Anbieter eines Produktes ihre Produkte kostenfrei oder vergünstigt an mich abgeben bedeutet das für mich nicht, dass ich sie positiv besprechen muss. Ich beurteile jedes von mir besprochene Produkt nach bestem Wissen und Gewissen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s