Review: Handschuhe von Mechanix

Ein ordentliches Paar Handschuhe sollte zu jedem EDC gehören, egal ob für die Gartenarbeit, den Gang zur Uni oder einen verdeckten Einsatz in irgendeinem failed state. Nicht, dass ich Ahnung von letzterem hätte…

Eine der beliebtesten Marken in Sachen “taktische Handschuhe” ist Mechanix. Mechanix stellt sehr vielseitige Handschuhe zu einem sehr guten Preis her, dementsprechend werden diese gerne gekauft und auch benutzt, was längst nicht bei jedem Stück gear der Fall ist. Das Herzstück des Mechanix-Angebots sind die The Original-Modelle.

Handschuhe für’s EDC?!

Ja, ich finde tatsächlich, dass man jeden Tag ein Paar Handschuhe dabeihaben sollte. Handschuhe sind in etlichen Situationen extrem praktisch, bei beinahe jeder Form von Arbeit mit den Händen ist das ziemlich selbsterklärend, auch wenn man schwere und unhandliche Dinge tragen muss, macht man mit Handschuhen immer eine bessere Figur, weshalb ich mittlerweile bei Umzügen immer auch ein Paar zum Verleihen einpacke.

Wenn man Dinge oder Menschen anfassen muss, die man eigentlich nicht anfassen möchte, können Handschuhe einen großen mentalen Vorteil bieten weil man keinen Hautkontakt hat, abgesehen davon macht man sich aber die Hände auch tatsächlich nicht schmutzig. Sollte es gar zu einer Situation kommen, in der man zuschlägt, helfen Handschuhe dabei, die etlichen kleinen Knochen der Mittelhand zu schützen, in etwa wie Boxbandagen, nur deutlich schlechter. Trotzdem kann auch ein dünnes Paar Handschuhe den Unterschied zwischen einem gebrochenen Mittelhandknochen und nur einer schmerzenden Hand für einige Tage ausmachen.

Mechanix Original Gloves

Die Original Gloves sind Mechanix’ ältestes und zweitgünstigstes Modell, sie bestehen aus 0,8mm Kunstleder auf Handfläche und Fingern, und atmungsaktivem Material auf dem Handrücken. Am Handgelenk befindet sich ein Klettverschluss, angebracht am umlaufeden Gummibündchen, und eine kurze Schlaufe, um die Handschuhe einfach anziehen zu können.

Das Kunstleder bietet eine gute Balance zwischen Schutz und Tastgefühl; die Handschuhe sitzen, wenn man sie in der richtigen Größe kauft, angenehm eng, was die Fingerfertigkeit nochmal verbessert und dafür sorgt, dass die Handschuhe nicht auftragen. Es ist sogar möglich, mit angezogenen Handschuhen Touchscreens zu bedienen, wobei das durch minimale Feuchtigkeit erschwert werden kann. Wer darauf angewiesen ist, sollte also lieber zu Handschuhen greifen, die extra dafür entworfen wurden.

Der verstärkte Handrücken aus Elasthan macht die Handschuhe atmungsaktiv, was im Sommer sehr angenehm ist. Man kann auch mit angezogenem Handschuh noch in Hosentaschen greifen oder eine Jacke anziehen, aber das Elasthan bietet nur bedingt Schutz vor Schlägen auf die Hand. Besser als gar nichts ist es aber zweifellos.

Die Original Gloves sind in diversen Farbkombinationen erhältlich, taktisch in klassischem Schwarz, gedecktem Grau, Camo-Mustern, foliage und coyote. Auf dem Handrücken der Handschuhe ist der Mechanix-Schriftzug gedruckt, bei den “taktischen” Modellen jeweils in der Farbe der Handschuhe, so dass dieser Druck nicht aufdringlich ist. Je nach Farbe können die Mechanix-Handschuhe als absolut taktische Handschuhe im zur Uniform passenden Multicam fungieren, aber auch als unauffällige Arbeitshandschuhe oder sportlich-urbane Handschuhe in der kalten Jahreszeit.

Praxis

Mein ältestes Paar Mechanix besitze ich seit knappen vier Jahren und man sieht es den Handschuhen kaum an. Sie können problemlos bei 40°C gewaschen werden, es zeigt sich kaum Abrieb an den Fingern oder auf der Handfläche und der Verschluss schließt zuverlässig wie am ersten Tag.

Ich habe die Handschuhe beim Holzhacken, an kalten Wintertagen, beim Buddeln, beim Schleppen von Ikeamöbeln und in vielen anderen Situationen getragen und war immer zufrieden. Am Lagerfeuer musste ich mich hin und wieder daran erinnern, dass Kunstleder und Hitze keine gute Mischung sind und ich dementsprechend lieber nicht einen Scheit Holz näher ins Zentrum des Feuers bugsieren sollte, was übrigens auch beim Feuerwerken zu beachten ist.

Die Handschuhe sind, in den gedeckten Farben die ich besitze, wenig auffällig und sorgen nicht für große Aufregung, was man über martialische pilot gloves oder fetischartige fingerlose Lederhandschuhe nicht sagen kann.

Die Handschuhe werden vom Hersteller immer wieder minimal verbessert, wobei diese Verbesserungen wirkliche Detaillösungen sind, ich kann in der Praxis keinen Unterschied zwischen einem Modell aus 2013 und 2016 feststellen.

Fazit

Die Mechanix Original Gloves sind zu Recht die wohl beliebtesten taktischen Handschuhe. Sie sind wahnsinnig vielseitig, machen viel mit und sind gleichzeitig so preisgünstig, dass es nicht schmerzt ein kaputtgespieltes oder -gearbeitetes Paar zu ersetzen. Die große Auswahl an Farben und die Möglichkeit besonders leichte oder atmungsaktive Modelle zu kaufen, machen den Handschuh sogar noch attraktiver für Anwender in ganz verschiedenen Situationen. Alles in allem ist der Orginal ein nahezu perfekter Handschuh.

Advertisements

3 thoughts on “Review: Handschuhe von Mechanix

  1. Ich bin auch so ein Handschuhtyp, der bei vielen Arbeiten gern Handschuhe trägt und dafür gerne mal Unverständnis erntet. Da macht es Freude auf Jemanden zu treffen, der ähnlich denkt.

    Nachdem ich zuletzt hauptsächlich Handschuhe von TEGRA (eher Arbeitsschutz- als Tacticallager, gerne mit knallorangen Nähten, Säumen und Einsätzen) benutzt hatte, habe ich mir nun endlich meine ersten Machanix gegönnt.

    Obwohl ich lange mit den Original geliebäugelt hatte, fiel die Wahl dann doch recht kurzentschlossen auf die FastFit, die im Bild über den Artikel zu sehen sind.

    Zum einen erscheinen mir die FastFit dezenter. Bei den “klassischen” Original ist der Hauptteil des Handschuhs schwarz und nur das Spandex auf Hand- und Fingerrücken ist farbig (sehr gut auf Deinen Bildern zu sehen). Die FastFit sind alle einfarbig. Mittlerweile hat Mechanix jedoch begonnen mit den Original in der neuen Farbvariante Wolf Grey und den überarbeiten Original in Coyote auch dieses Modell einfarbig zu gestalten; bei Letzteren ist die Frage, wann diese über die üblichen Vertriebskanäle erhältlich sind (bzw. die alte Version nicht mehr ausgeliefert wird). Auch erscheint mir der Schriftzug auf den FastFit etwas dezenter. Aber letztlich sind diese Punkte eine Geschmacksfrage.

    Ein weiterer Punkt ist die Gestaltung der Handinnenseite. Diese ist beim Original aus einem Stück Kunstleder gefertigt. Hier stellte sich für mich die Frage, wie gut der Handschuh bei diesem Aufbau an der Hand anliegen kann. Beim FastFit ist der Handbällen aus einem zweiten Stück Kunstleder gefertigt. Da mir zum Zeitpunkt der Kaufentscheidung ein Hands-On nicht möglich war, entschied ich mich für den vertrauteren zweiteiligen Schnitt.

    Vielleicht kannst Du etwas zu diesem Punkt schreiben.

    Ein dritter Punkt war das “Fast” aus dem Namen FastFit. Diese Handschuhe haben keinen Klettverschluss zum Verschließen des Bündchens. Ein Konzept, das mir auch näher liegt.

    Wie Du zutreffend schreibst, sind die Original das zweitgünstigste Modell. Die FastFit sind ein knappes Drittel preiswerter, was sicherlich für mich beim ersten Paar Mechanix zum Ausprobieren auch ein Faktor war.

    Aber ob nun Original oder FastFit. Ich bin meinen Handschuhen zufrieden und Mechanix ist auch aus meiner Sicht eine gute Wahl, wenn man Handschuhe sucht. Und ich bin mir sicher, dass ich mir in nicht all’ zu ferner Zukunft auch noch ein Paar Original gönnen werde.

    So, ich hoffe, das Ganze ist nicht zu lang für einem Kommentar geworden…

    Like

    • Die Fast Fit stehen auch noch auf meiner Liste, aktuell teste ich aber noch die M-Pact von Mechanix, also die Handschuhe am anderen Spektrum. Ich konnte die Fast Fit leider noch nicht anprobieren, würde mich aber nicht über den Schnitt des Kunstlederteils auf der Handfläche beschweren, möglicherweise ist der Schnitt der Fast Fit aber sogar noch besser, das würde ich nicht ausschließen, aber wenn, dann handelt es sich vermutlich um Nuancen.
      Meine M-Pact sind wolf grey und schon komplett einfarbig, im Zweifel kann man die Händler einfach fragen und darum bitten, eines der neuen Modelle zu bekommen.
      Was die Schnelligkeit des Anziehens und den Klettverschluss angeht, bin ich sehr unsicher, ob mir ein klein wenig (mehr) Unterstützung im Handgelenk nicht vielleicht wichtiger sind, als eine halbe Sekunde zu sparen, wenn ich die Handschuhe anziehe. Diese Überlegung ist außerdem davon abhängig, was ich mit den Handschuhen vorhabe.

      Du bist bei weitem nicht der Erste, der die Fast Fit empfiehlt, dementsprechend bin ich darauf gespannt, sie auszuprobieren!

      Like

      • Habe mir zwischenzeitlich auch ein Paar Original zugelegt und finde, dass die die besseren (Arbeits)Handschuhe sind. Machen einen solideren Eindruck – auch wenn die Fast Fit auch nicht weniger haltbar sein dürften – und sitzen Dank den Klettverschluss fester.

        Das Bündchen mit dem Zickzack-Gummizug rückt die Fast Fit rein optisch etwas in Richtung Gartenhandschuh für die Dame; halt ohne Blümchen drauf. >;->

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s